• maxon steigt ins Cross-Country-Team von Thömus ein

    Der Schweizer Fahrradhersteller Thömus und der Antriebsspezialist maxon gehen eine Partnerschaft im Cross-Country-Radsport ein. Als Teil dieser Zusammenarbeit stellt maxon seine E-Bike-Plattform zur Verfügung, auf deren Basis Thömus ein E-Mountainbike für das Weltcup-Training entwickeln will. Dieses soll künftig auch im Handel verfügbar sein.

  • Neue Mitglieder ergänzen das Management der maxon Gruppe

    Stefan Müller ist zum neuen Chief Technology Officer (CTO) der maxon Gruppe ernannt wor-den. Der bisherige Leiter der Business Unit Mobility Solutions tritt seine Position am 1. Januar 2022 an. Bereits im Sommer ist Andreas Richter als Chief Operations Officer (COO) zur Gruppenleitung dazugestossen.

  • maxon bringt Dynamik in Robotik-Antriebe

    Der Antriebsspezialist maxon präsentiert einen neuen BLDC-Motor im frameless Design mit passendem Encoder, der seine Stärken vor allem bei dynamischen Anwendungen ausspielt. Gleichzeitig wird eine neue Reihe von ECX-Flachmotoren für verschiedenste Robotik-Anwendungen präsentiert. Damit kommen gleich mehrere Lösungen für Design-Ingenieure auf den Markt, die mit engen Platzverhältnissen zu kämpfen haben.

  • «driven» besucht den Roboter auf vier Beinen

    Wo auch immer er auftritt, ist ihm die Aufmerksamkeit der Menschen sicher. Der rote Laufroboter ANYmal löst Emotionen aus, weshalb er es auch auf die Titelseite des maxon Magazins driven geschafft hat – stellvertretend für die weltweit steigende Zahl von Inspektionsrobotern.

  • maxon eröffnet das Technology Center IV und investiert in erneuerbare Energien

    maxon hat in Obwalden (Schweiz) für 16 Millionen Franken ein neues Produktionsgebäude am exakt selben Ort gebaut, wo vor 60 Jahren alles begonnen hat. Wo einst Scherfolien hergestellt wurden, entstehen heute präzise Antriebssysteme für Hightech-Anwendungen.

  • maxon eröffnet das Technology Center IV und investiert in erneuerbare Energien

    maxon hat in Obwalden (Schweiz) für 16 Millionen Franken ein neues Produktionsgebäude am exakt selben Ort gebaut, wo vor 60 Jahren alles begonnen hat. Wo einst Scherfolien hergestellt wurden, entstehen heute präzise Antriebssysteme für Hightech-Anwendungen.

  • Die ersten E-Rennräder und E-MTBs mit dem leichten maxon BIKEDRIVE AIR sind da

    Der italienische Premium Rennrad Hersteller Cipollini und die Schweizer Bike Manufaktur TRANSALPES lancieren ihre neuen E-Bike Leichtgewichte mit dem maxon BIKEDRIVE AIR. Das Cipollini Flusso ist ein Performance E-Rennrad und wiegt nur 10.7 kg. Mit einem Gewicht von weniger als 16 kg setzt das TRANSALPES E1 Massstäbe im elektrifizierten Trail- und Enduro-Segment. Beide Räder stellen das natürliche Fahrgefühl ins Zentrum.

  • maxon lanciert ein leichtes und unsichtbares E-Bike System

    Die Antriebe von maxon sind im NASA-Helikopter auf dem Mars geflogen und lassen nun Fahrradfahrer abheben. Nach einer mehrjährigen Entwicklungszeit präsentiert das Unternehmen den BIKEDRIVE Air – ein leichtes und unsichtbares E-Bike System bestehend aus Mittelmotor, integrierter Batterie und Bedienelement. Damit lassen sich leichteste Rennräder, Gravel- und Urban-Bikes oder MTBs bauen. Erste Zweiräder von Kunden kommen noch dieses Jahr auf den Markt.

  • maxon mit stabilem Ergebnis 2020

    Sachseln/OW.- Die maxon Gruppe mit Sitz in Sachseln/Schweiz hat im anspruchsvollen Geschäftsjahr 2020 den Umsatz nahezu halten können, dies trotz der schwierigen Marktverhältnisse aufgrund der COVID-19-Situation. Der Umsatz belief sich auf CHF 553.5 Mio., gegenüber CHF 567.8 Mio. im Vorjahr. Es gab zwar wegfallende Umsätze in den Bereichen Automobilindustrie und Luftfahrt. maxon konnte diese aber grösstenteils kompensieren durch den grossen Bedarf an Antrieben für die präzise Laborautomation sowie für Beatmungsgeräte im Kampf gegen Corona. Diese rasche Umstellung erforderte von Management und Mitarbeitenden ein hohes Mass an Flexibilität und Pragmatismus. Unbeeindruckt von allen Krisen des Jahres 2020 investierte maxon CHF 50.3 Mio. in neue Fabriken sowie Maschinen und Anlagen. Der Cashflow belief sich auf CHF 37.1 Mio., nach 44,9 Mio. im Vorjahr. Weltweit beschäftigt die maxon Gruppe 3059 Mitarbeitende an neun Produktionsstandorten.

  • maxon feiert den “International Women in Engineering Day”

    Bei maxon tragen Frauen in technischen Berufen ("Women in Engineering", kurz: WIE) einen wesentlichen Teil zum Erfolg in der Antriebstechnik bei. Im Rahmen des International Women in Engineering Day am 23. Juni 2021 möchte maxon diesen Ingenieurinnen für ihre Arbeit danken, da sie die Welt, in der wir leben, aktiv mitgestalten.

  • maxon bringt durch Partnerschaft mit Auterion frischen Wind in die Drohnenbranche

    Die strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen ermöglicht zukunftsweisende Integration von Avionik- und Antriebssystemen für Drohnen und soll den Weg ebnen für den Aufbau ganzer Flotten autonom fliegender Fahrzeuge.

  • Der Mars-Helikopter schreibt Geschichte – mit maxon Präzisionsmotoren

    Weltraumfans sind begeistert: NASA’s Helikopter Ingenuity hat seinen Pionierflug auf dem Mars erfolgreich absolviert. Damit ist zum ersten Mal in der Geschichte der unbemannten Raumfahrt ein Gerät kontrolliert auf einem fremden Planeten geflogen – auch dank DC-Motoren, die speziell für diese Herausforderung modifiziert worden sind.

Produkt Navigator

Kennen Sie unseren Produktnavigator schon?

 

Im Bereich Shop können Sie schnell eine Direktbestellung erledigen.

 

Unser High Light der Konfigurator. Entdecken Sie alle Möglichkeiten der Konfiguration mit unserer speziellen X-drives Produktereihe. Versuchen Sie es!

 

Das Selection Program.
Kennen Sie noch nicht? Sie haben eine spezielle Umgebungs- anforderungen? Genau hier können Sie mit diesen Parametern nach dem besten Antrieb für Sie suchen.

 

maxon Anwendungsbereiche. Lesen Sie spannende Storys über Branchen in denen unsere Produkte eingesetzt werden.

maxon motor gmbh

Truderinger Str. 21081825 MünchenDeutschland
+49/89 420 493-0
Kontakt